Bled Am 14.06. 2001 war es soweit, auf nach Slowenien. Über den Wurzenpass  ist es nur einen Katzensprung bis Bled. Bei sehr warmen sommerlichen Wetter im Zentrum von "Bled"  angekommen haben wir zuerst eine Tourist Info aufgesucht. Die suche nach einer Unterkunft war recht mühsam, vieles war belegt oder einfach überteuert. Aber am anderen Ende des Sees, da  wo die Insel am nächsten den Ufer ist, "Myln" gibt es eine kleine private Info mit Souvenirverkauf die war uns eine super Hilfe und konnte uns ein ordentliches Zimmer versorgen. Nachdem wir uns in unseren Zimmer breit gemacht und das Bike in Ecke gestellt haben blieb noch Zeit für eine kleine Stadterkundung.
in Bled " Schloß " Das Schloß haben wir dann am nächsten Tag angeschaut, es hat einen wirklich sehr netten Ausblick zur Insel, man kann da auch sehr schön Mittagessen mit dem Ausblick ! Eine Runde um den  See ca. 4 km kann man mühelos zu Fuß spazieren. Weil es in Bled ein absolutes muss ist, einmal mit dem Boot zur Insel zu fahren haben wir das auch getan. Die "Bootsführer" sind schon ein lustiges Volk, die Insel mit der kleinen Kirche darauf muss Gott wohl für die Touristen Branche geschaffen haben, ....aber schön! 
Bohinj Am 16.06.2001 beschlossen wir eine kleine Rundreise um den " Triglav Nationalpark " zu fahren. Die Tour führte über Kranjska Gora weiter über sehr enge gepflasterte Kurven hinauf nach Trenta wieder herunter nach Bovec danach immer an der Soca entlang, ein Fluß ideal fürs Kanufahren.!!! Weiter ging es nach Kobarid, Tolmin und zum See "Bohinjsko jezero " der allein schon eine Reise Wert gewesen wäre und zurück nach Bled. Teilweise waren die Straßen unbefestigt, aber kein Problem, auch nicht für Straßenmotorräder. Nach Kranj fuhren wir am 17.06.2001 aber es lohnt sich nicht unbedingt dahin zufahren, heimwärts wurden wir in einen Gewitterguss total durchnässt. So das wir zu tun hatten die Sachen überall zum trocknen aufzuhängen.

 

vorige Seite
zur Startseite
nach oben
nächste Seite