Unterengadin Freitag ...auf in die Schweiz. Heute wollen wir zu den Eidgenossen fahren, geplantes Ziel, Davos. Über Imst den Landecktunnel und Pfunds erreichen wir die Grenze und fahren bis Susch immer am Inn entlang.Der sogenannte Unterengadin ist eine landschaftlich sehr schöne Gegend und man fährt da ziemlich einsam mit Bike, was aber nicht stört.
Albula Pass

In Susch angekommen sollte es weiter gehen über den Flüela Pass nach Davos. Der Flüela Pass war aber an diesen Tag gesperrt und es blieb nur noch der Weg über den Albula Pass
( Umweg ca.60 km )

Dieser war aber mehr als eine Ersatzstrecke, sehr reizvoll.

Hotel Touring Wir beschließen daher unser Quartier nicht in Davos sondern in Lenzerheide im Hotel Touring aufzuschlagen.
Scheisswetter Samstag draußen Mistwetter.
Wir beschließen trotz des Regen los zufahren. Über Tiefencastel, Julierpass , St. Moritz , zum Berninapass nach Italien, endlich schöneres Wetter. Weiter über Forcola di Livignio, Pso Eira, Pso. Fascagno, Bormio, zum Stilfser Joch.
Pso.Fascagno Es ziehen mächtige Gewitter auf ..... die uns bis nach Hause in Lenzerheide begleiten.(280 km) Fazit: kalt und nass uns konnte nur, der Grog von Luici wiederbeleben. Eine Spitzen Tour bei falschen Wetter.
Luici = ( der Kellner im Quartier)
Chur Chur Altstadt Sonntag , Heute ein Ausflug nach Chur mit 2000 Jahren die älteste Stadt der Schweiz. Eine Stadt mit sehr alten Gemäuern, in diesen alten Gebäude haben wir in sehr mittelalterlichen Ambiente zu Mittag gegessen !!!
( linkes Bild )
der Beweis ich war in Litzirüti weiter über Litzirüti
Arosa nach Arosa über 355 Kurven hoch und 355 Kurven runter. Arosa liegt ca. 20 km östlich von Chur entfernt und es erwarten dich zwei kleinere Seen und viele Hotels. (sehr schöne Anfahrt)
klicke ins Bild um die Karte zu vergößern

klicke ins Bild um die Karte zu vergößern

 

vorige Seite
zur Startseite
nach oben
nächste Seite